Zukunftsmusik: Synthesizer Show auf dem Reactable


reactable2
Das experimentelle Musikinstrument Reactable eröffnet im künstlerischen Bereich unbegrenzte Möglichkeiten. Reactable wurde von Forschern der Universität Barcelona entwickelt, das gerade von Weltstar Björk auf ihrer Volta-Tour erfolgreich eingesetzt wird. Die Forschergruppe an der Pompeu Fabra Universität wird auf dem Synthesizer in einer Live-Performance die Möglichkeiten des Musikinstrument des 21. Jahrhunderts in einer Show vorführen.

Der reacTable ist ein neuartiges elektronisches Musikinstrument mit einem sogenannten „Tabletop Tangible Multi-touch Interface“. Es wurde entwickelt von der Music Technology Group an der Universitat Pompeu Fabr. Mehrere Personen können das Instrument miteinander durch Bewegung und Drehung physischer Objekte gemeinsam steuern und dadurch komplexe und dynamische Soundlandschaften erzeugen.

Der reacTable ist ein neuartiges elektronisches Musikinstrument mit einem sogenannten „Tabletop Tangible Multi-touch Interface“. Es wurde entwickelt von der Music Technology Group an der Universitat Pompeu Fabr. Mehrere Personen können das Instrument miteinander durch Bewegung und Drehung physischer Objekte gemeinsam steuern und dadurch komplexe und dynamische Soundlandschaften erzeugen.
Der reacTable gewann bereits eine Reihe renommierter internationaler Preise, so zum Beispiel in 2008 die begehrte “Ars Electronica Golden Nica for Digital Musics”. Auf der MIDEM 2008 in Cannes nahm der reacTable den “Hottest Music Biz Start-Up Award” mit nach Hause. Die isländische Sängerin Björk nutzte den reactable auf ihrer Welttournee.
(reactable Entwickler: Sergi Jordà, Martin Kaltenbrunner, Günter Geiger and Marcos Alonso, working in the Music Technology Group within the Audiovisual Institute at the Universitat Pompeu Fabra in Barcelona Spain)