Bitquid: Tausch von Bits in Atome



Bitquid ist eine experimentelle Installation von Jeroen Holthuis und untersucht das Verhältnis zwischen dem Informationstransport in der analogen und der digitalen Welt. Das System transformiert Bits in Atome.

Bitquid erforscht die imaginäre Bereichsgrenze, an dem die digitale Welt endet und die analoge Welt beginnt. Die vergangenen 30 Jahre fingen wir an, in einer digitalen Welt zu leben, welche in Tat und Wahrheit eine sehr exakte und abstrakte ist. Jeroen Holthuis untersucht mit Bitquid einen Weg um digitale Information und unser Leben wieder dinghaft und konkret zu machen. Bitquid erforscht die Beziehung zwischen diesen beiden Welten indem versucht wird, die digitalen Informationen in ein neues, analoges Äquivalent zu transformieren. Das System verwandelt also Bits in Atome – und spielt mit dem imaginären Grenzgebiet, wo digitale Information in die analoge Welt übergeht.