Chat-Kultur auf dem Turbinenplatz



Bei einem digitalen Grill läuft nicht nur das Unterhaltungsprogramm anders ab. Es wird auch anders kommuniziert. Nämlich so, wie es sich das Publikum aus den virtuellen Online-Welten (Zum Beispiel Second Life oder World of Warcraft) gewöhnt ist, also über das Schreiben auf einem Keyboard und Darstellung des Textes in Sprechblasen. So liessen sich die Grillbesucher animieren, mittels einer drahtlosen Tastatur einander Botschaften zu schicken, die mittels Bluetooth-Technologien an Minibeamer weitergegeben und auf die von zwei Personen hinter dem Schreiber hochgehaltenen Sprechblasen projiziert wurden. Der Berliner Künstler Aram Bartholl hat sich auf die Frage der Vermischung von virtueller und realer Welt spezialisiert und gab mit seinen Sprechblasen eine eindrückliche Performance ab, wie die Chat-Kultur in den realen Raum transportiert werden kann.