Dash MacDonald in den Händen der Kids


Vor dem Eingang zum Technopark kurvte einstweilen ein auf motorgetriebenen Rollschuhen stehender, grossgewachsener Mann in einer Art Superman-Kostüm mit ruckartigen Bewegungen durchs Publikum. Die unnatürlichen Bewegungen http://jump4loves.com/ kamen davon, dass der britische Künstler Dash MacDonald vom Publikum mittels einer Fernbedienung – ähnlich wie bei Modellautos – ferngesteuert wurde. Die meist jungen Besucher versuchten den Künstler durch ruckartige Steuerbewegungen zu Boden zu bringen, was auch mehrmals geschah. So nahm das Experiment seinen Lauf. Bei dieser Kunstinstallation mit dem Titel «In Your Hands» geht es nämlich darum zu sehen, wie weit das Publikum auf der Suche nach der eigenen Unterhaltung zu gehen bereit ist. Gemäss Dash MacDonnald sei das Schweizer Publikum aber tendenziell eher “netter” gewesen, als bei seinen vergleichbaren Auftritten im Ausland.